koengeter-krekow-immobilien-leipzig-lesezeit-3min

 

Südlich von Leipzig lockt das Kohrener Land Touristen und erholungsuchende Städter, die raus ins Grüne möchten und die Ruhe genießen wollen. Rund um die Gemeinden Kohren, Salis und Frohburg erstreckt sich diese touristische Region. Begrenzt wird sie im Süden durch das sächsische Hügelland.


Rund 600 Hektar locken die Besucher mit ihrer geheimnisvollen Vergangenheit. Die Stärken dieser Region sind die beeindruckende Naturlandschaft, das seit Jahrhunderten hier beheimatete Töpferhandwerk und die Blaudruckerei.
Radwanderer und Spaziergänger lieben das Kohrener Land mit seiner reinen Luft und dem plätschernden klaren Wasser der Bächen Wyhra, Katze, Ratte und Maus. Deren Läufe die Wanderwege immer wieder kreuzen und die die Spaziergänger gurgelnd begleiten.

Sehenswürdigkeiten im Kohrener Land

Dies sind nur einige wenige der vielen Sehenswürdigkeiten, mit denen das Kohrener Land seine Besucher lockt. Ein Muss für die Besucher der Region ist das Töpfermuseum in Kohren-Salis. Jüngere Besucher können das Museum spielerisch mit einem Quiz erobern. Und wer schon einmal in Kohren-Salis ist, kann auch gleich einen Abstecher in die Hoffmannsche Sammlung machen.

Sie zeigt das Leben, wie es im 19ten Jahrhundert in der Region gelebt wurde.
Und wer nach der vielen Natur, den ausgedehnten Wanderungen oder der Radtour durch das Kohrener Land Lust auf Technik bekommen hat, plant bei seinem Besuch einen Abstecher in das Papiermuseum in Fockendorf.

Neben Informationen, wie der Besucher sie in einem Museum erwartet, gibt es viele Gelegenheiten selbst mitzumachen. In der Flugwelt in Nobitz wird Fluggeschichte lebendig. Flugmodelle und Technik werden gezeigt. Hier wartet Wissenswertes zur Geschichte des Flugplatzes und jeder kann sich auch über die Entwicklung der Luftfahrt informieren.

Für Nautikfans steht die Besichtigung des U-Boots Jäger und des See-Aufklärers »Breguet Atlantic« auf dem Programm.
Das Kohrener Land, Geheimtipp für Technikfreunde und Naturliebhaber
Es ist die Mischung, die dieses Naherholungsgebiet südlich von Leipzig so spannend macht. Kleine, gut aufbereitete Museen, die einen Einblick in Handwerk, Technik und Geschichte geben und die Landschaft mit ihrem Wald, den Bächen und den gut ausgewiesenen Wanderwegen sind immer eine Reise wert.
Neben den Zeugen der Geschichte, den alten Burgen, Ihren Ruinen, den Kirchen und Museen locken noch die vielen geheimnisvollen Gänge unter der Erde.