Der Aufbruch in einen neuen Lebensabschnitt beginnt für viele mit der Suche nach einer neuen Wohnung oder dem einem neuen Haus. Aber wie so oft sind damit nicht nur die angenehmen Seiten verbundenmanchmal ist das leichter gesagt als getan.

Denn das Studium der Immobilienanzeigen lässt den Laien in eine unbekannte Welt mit oft einer unbekannten unbekannter Sprache eintauchen. Was bedeuten die Abkürzungen in Wohnungsanzeigen?

Deshalb geben wir Ihnen Antworten auf die Frage, was sich hinter den Abkürzungen in Immobilienannoncen verbirgt.

Das bedeuten die Abkürzungen in Wohnungsanzeigen in Anzeigen

Zur Beschreibung der Wohnungsart Objektart werden in Immobilienanzeigen gerne die folgenden Kürzel verwendet.

Objektart

  • App: Apartment (Kleinwohnung, oft ein Zimmermit Einbauküche, Küche und Bad, eventuell und ggf. möbliert)
    Bung: Bungalow
  • ET-Whg: Etagenwohnung (Wohnung erstreckt sich über eine kompletteauf einer Etage, im Gegensatz zur Maisonette)
  • ELW: Einliegerwohnung
  • mbl: möbliert

Alter und Bauart

Diese Abkürzungen enthalten wichtige Infos zu Bauart und Alter der Immobilie.:

  • NB: Neubau
  • AB: Altbau
  • Bj: Baujahr
  • Part: Parterre, eine auf der Erde liegendeebenerdige Etage
  • HP: Gemeint ist hier nicht die Halbpension des Hotels, sondern, die Lage in der Immobilie: Hochparterre, eine Wohnung, die eine halbe Treppenhöhe über dem Erdboden Bodenniveau liegt.

Größe und Zimmer

Wie groß sind Wohnung oder Haus? Wie viele Zimmer bietet Ihnen das neue Zuhause? Achtung, Bad und Küche werden nicht mitgezählt.

  • Wfl: Wohnfläche in Quadratmetern
  • Z: Mit diesem Kürzel wird die Anzahl der Zimmer angegeben
  • ZB: Dies bedeutet, dass Sie ein Zimmer mit Bad erwarten können
  • ZKB: Zimmer mit Küche und Bad
  • 3 ZKB: Drei Zimmer, plus Küche und Bad

Ausstattung und Extras

Bei den Extras schaffen in der neuen Immobilie Komfort oder sparen Geld, deshalb gibt es hier eine unermessliche Flut an von Abkürzungen. Besitzen Sie ein Auto, werden Sie sich über eine Garage, eine Tiefgarage, oder zumindest einen Abstellplatz Freiplatz freuen.

  • Kel oder K: Keller
  • BLK: Balkon
  • Gart.: eigener Garten(teil)
  • Terr: Terrasse
  • DT: Dachterrasse
  • WiG oder WIGA: Wintergarten
  • HMS: Hausmeisterservice
  • Gge: Garage
  • TG: Tiefgarage
  • Stpl oder STP: PKW-Stellplatz für Auto

Küche und Bad

Auch über die Ausstattung von Küche und Bad können Sie in manchen Wohnungsanzeigen genauere Informationen erhalten.

  • TB: Tageslichtbad
  • EBK: Einbauküche
  • KoNi: Kochnische
  • WoKü: Wohnküche
  • WM oder WaMa: Waschmaschine

Heizung

Energieträger verursachen sehr unterschiedliche Kosten. Zentralwärme Zentralheizung oder eine moderne Wärmepumpe können sehr günstig für Wärme in den vier Wänden sorgen. Deshalb ist die Frage, wie geheizt wird, von Interesse.

  • E-hzgHzg: Elektroheizung
  • NSP: Nachtspeicherheizung
  • OH/ öZHÖZH: Ofenheizung/Ölzentralheizung
  • Ethzg: Etagenheizung
  • FBH: FussbodenheizungFußbodenheizung
  • E: Elektrische Energieträger (auch u. a. Wärmepumpe), Strommix oder Erdwärme ist sind nach § 16a Abs. 1 Nr. 3 EnEV heute wesentlicher gängige Energieträger nach § 16a Abs. 1 Nr. 3 EnEV.

Zustand

Die Antwort auf die Frage nach dem Zustand der Wohnung kann das eigene Zeitmanagement und die geplanten Kosten durcheinender beeinflussenwirbeln. Muss ich vorher renovieren, oder kann ich sofort einziehen?

  • EB: Erstbezug
  • bezugsf: bezugsfertig, möglicherweise gibt es jedoch noch keine Tapeten oder und der Bodenbelag fehlt noch. Unbedingt vorher klären!
  • bzb: beziehbar, Sie können sofort einziehen.
  • ren: renoviert
  • rep.-bed: reparaturbedürftig

Kosten

Wie teuer die neue Wohnung oder das Haus wirklich wird, lässt sich oft nur nach genauem Studium der Wohnungsanzeige entschlüsseln. Genaue Angaben sind erst nach einem Gespräch oder der genauen Lektüre des Exposés zur Immobilie zu machenfeststellen.

  • BK: Betriebskosten, hierzu zählen Heizkosten sowie Gebühren für Wasser, Abwasser, Müllabfuhr und Straßenreinigung. Ebenso enthalten: Grundsteuer, Hausmeister und Gartenarbeiten, und Reinigungskosten sowie Gebäudeversicherungen
  • NK: Nebenkosten, Synonym für Betriebskosten
  • HK: Heizkosten
  • MM: Monatsmiete
  • JM: Jahresmiete
  • KM: Kaltmiete, auch als Nettomiete bezeichnet. Umfasst nur die reine Mietzahlung ohne Nebenkostenanteil.
  • WM: Warmmiete, auch als Bruttomiete bezeichnet. Die Bezeichnet die Miete inkl. der Nebenkosten
  • MS: Mietsicherheit
  • KT: Kaution
  • CT: Courtage (Maklerprovision)

Sonstiges

Was ist erlaubt oder und was ausdrücklich verboten?

Sie möchten in der Wohnung Haustiere halten oder rauchen? Das geht nicht überall. Achten Sie auf folgende Kürzel:.

  • Hat: Haustiere
  • NR: Nichtraucher
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.